Der dreißiger naht…

Meinen runden Geburtstag habe ich zwar schon im Oktober gefeiert, aber ich habe es erst heute geschafft, die Party in einen Blogbeitrag zu verpacken. Wobei „mein“ Geburtstag ja nicht ganz richtig ist, da ich diesen Tag schon seit 30 Jahren mit meiner Zwillingsschwester teilen darf 😉 Und natürlich haben wir für unseren 30er auch gleich eine gemeinsame Party geplant.

Dass es eine Motto-Party wird, wussten wir schon lange, aber das richtige Thema zu finden war dann doch nicht so einfach. Eine 30er Jahre Party hat es im Freundeskreis zum Beispiel schon gegeben, deshalb musste ein anderes Thema her. Also wurde intensives Brainstorming betrieben, Ideen wurden geboren und wieder verworfen und irgendwann haben wir dann doch das passende gefunden. Meine Schwester und ich lieben die Serie „Game of Thrones“ und als wir mit unseren Überlegungen bei diesem Motto angelangt waren, hatten wir sofort so viele Ideen was das Essen, die Getränke und die Deko betrifft.

Für die Einladung haben wir das Logo der Serie ein wenig modifiziert 😉
Ich bin überhaupt kein Photoshop-Profi, ich glaube das kann man sehen. Aber für unseren Zweck war es absolut ausreichend. Den Einladungstext haben wir in mittelalterlicher Sprache formuliert. Da konnte ich beim Formulieren gleich ein bisschen üben, denn auch meine Hochzeit im August wird mittelalterlich angehaucht sein 😉

Ganz viele tolle Inspirationen haben wir auf Pinterest gefunden. Ich liebe es, auf dieser Seite zu schmökern, da gibt es wirklich so viele besondere Dinge zu entdecken. Der Mann meiner Schwester, von Beruf Tischler, hat diesen wunderbaren Wegweiser gebaut und bemalt. Mein Plotter und ich haben dann für die passende Beschriftung gesorgt.

Ebenfalls mit dem Plotter habe ich auch die Wimpel mit den Zeichen und Sprüchen der Häuser gestaltet, sowie den Wandbehang mit dem Drachenmotiv (das ist eine Plotterdatei von Fusselfreies) sowie die Lichtertüten mit dem Drachenkopf (ebenfalls von Fusselfreies). Ich bin nach wie vor begeistert, was man mit einer Nähmaschine und einem Plotter alles anstellen kann 😉 ganz besonders, wenn es darum geht, eine Mottoparty vorzubereiten, ohne eine Menge Geld für fertige Artikel ausgeben zu müssen.

Und natürlich gab es auch einen „eisernen“ Thron 😉

Für das Buffet haben wir zum Beispiel eine Pigeon-Pie (natürlich sind dabei keine echten Tauben zu Schaden gekommen) und einen Pumpkin-Pie gemacht. Dazu gab es Dire-Wolf-Brot, Little-Chicken-Fingers, das Theon-Greyjoy-Special und weitere themenbezogene Speisen.

Natürlich sind auch die Getränke nicht zu kurz gekommen. Auf Pinterest gibt es viele passende Cocktail-Rezepte, wie zum Beispiel den „White-Walker“. Die Rezepte dafür haben wir über der Bar an die Wand gehängt und die Zutaten bereit gestellt. Ich denke, die Gäste hatten Spaß dabei, die Getränke selbst zu mixen.

Die Weinflaschen, Bierdosen und Wasserflaschen haben wir mit ausgedruckten Labels an das Motto angepasst. Und aus den Bierdosen haben wir vor der Balkontür eine „Beer-Wall“ aufgebaut 😉

Ganz gut sind auch die Wildfire-Shots angekommen. Hierfür haben wir Wackelpudding-Pulver mit Waldmeister Geschmack mit Vodka gemischt. Das Rezept habe ich von hier.

Als Dessert gab es dann noch kleine Zitronen-Küchlein und Ned-Head Cake-Pops.

Ein ganz besonderes Highlight war noch die Photobox, die ein Freund von uns gebaut hat. Er hat es geschafft, Hintergründe aus der Serie zu integrieren und so konnten sich die Gäste ihre ganz persönlichen Erinnerungsstücke direkt ausdrucken.

Bevor ich es vergesse, natürlich haben meine Schwester und ich auch die Kleider selber genäht. Diese sind aber nicht für diesen Anlass entstanden, sondern für die Mittelalterfeste die wir gerne besuchen (das Foto ist zum Beispiel beim Ritterfest auf der Burg Oberkapfenberg entstanden). Mehr über die Kleider und das Schnittmuster werde ich euch in einem eigenen Beitrag erzählen.

Die Party hat wirklich Spaß gemacht und es wurde bis tief in die Nacht gefeiert, zu späterer Stunde, mit dem richtigen Alkoholpegel wurde sogar getanzt 😉

Und so hat die Beer-Wall am nächsten Tag ausgesehen 😉

 

Und da heute Donnerstag ist, darf dieser Beitrag zu Rums

 

2 thoughts on “Der dreißiger naht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch deinen Besuch stimmst du dem zu. Nähere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.